Fahrrad-Tour

Mit dem Fahrrad das historische Zentrum Valencias entdecken zu wollen ist eine schlechte Idee, denn wer auf den Verkehr und die Fussgänger achten muss, kann den Details, welche den Reiz der Stadt ausmachen, nicht die richtige Beachtung schenken. Ideal ist das Fahrrad jedoch, sobald man weitere Stadtteile Valencias kennen lernen möchte. Und dank den gut markierten Fahrradwegen, die in den letzten Jahren entstanden sind, ist dies auch bestens möglich.

VOM STADTZENTRUM ANS MEER

Wo einst der Turia-Fluss dem Mittelmeer zuströmte erstreckt sich heute ein rund neun Kilometer langer Park quer durch die Stadt. Zwischen dem „Parque de Cabecera“ am einen Ende und der „Ciudad de las Artes y las Ciencias“ am anderen findet man eine grosse Auswahl an Spiel- und Sportplätzen, an Gartenbau- und Landschaftskonzepten. Abseits vom Strassenverkehr lässt es sich in den „Jardines del Turia“ bestens Fahrrad fahren.

CIUDAD DE LAS ARTES Y LAS CIENCAS

Eingebettet im Turia-Flussbett befindet sich auch die Stadt der Künste und der Wissenschaften des valencianischen Stararchitekten Santiago Calatrava. Der weitläufige Kultur- und Architekturkomplex besteht aus mehreren, spektakulären Gebäuden sowie Wasser- und Parkanlagen. Spektakulärster Bau ist zweifelsohne der „Palau de les Arts Reina Sofía“, das Opernhaus der Stadt. Nicht nur für Architekturliebhaber ist die rund einstündige Führung durch das Innere des Gebäudes überaus interessant.

HAFEN & MARINA REAL

Nachdem das alte Hafenbecken von Valencia schon lange zu klein geworden war für die grossen Containerschiffe, wurde dieser anlässlich des 32. America’s Cup im Jahre 2007 völlig umgestaltet. Kurz danach fanden auch mehrere Formel 1 – Rennen statt, deren Streckenführung man auch heute noch gut sehen kann. Heute hat sich die Marina Real zu einem beliebten Treffpunkt am Wasser entwickelt, an welchem man auch bestens Radfahren kann.

PASEO NEPTUNO & PLAYA DE LA MALVARROSA

Der Stadtstrand von Valencia braucht keinen Vergleich zu scheuen: feinster Sand, eine mit Palmen gesäumte Promenade und zahlreiche Restaurants mit Meerblick sorgen für Urlaubsstimmung – bei Valencianos und Touristen, im Sommer wie im Winter. Auf Wunsch kann hier auch ein Paella-Mittagessen mit Meeressicht eingeplant werden.

VERKEHRSREGELN & FAHRRADWEGE

Einerseits darauf hinweisen, dass die Stadt in den vergangenen Jahren sehr viel Geld in den Ausbau von Fahrradwegen investiert hat. Und obwohl diese sehr gut gekennzeichnet sind, gibt es immer ein paar Unverbesserliche – Einheimische, nicht selten aber auch Touristen – die dort durchfahren, wo es ihnen beliebt. Mag sein, dass die Verkehrsregel in Spanien nicht so streng beachtet werden wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, aber auch in Valencia ist ein Bürgersteig respektive Trottoir den Fussgängern vorbehalten. Hier findet man einen Plan der „Carril Bicis“ in Valencia.

DAUER & KOSTEN DES AUSFLUGES

Die Fahrradtour mit Daniel in Valencia hat den gleichen Grundpreis wie etwa der Stadtbummel oder die Tapas-Tour. Da aber die Dauer unterschiedlich sein kann sowie Extras wie die Führung durchs Opernhaus oder das Paella-Mittagessen dazukommen können, wird gerne ein individuelles Budget erstellt. Für Anfragen hier klicken.

 

 

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies